FANDOM


Newt ist Albys Stellvertreter. Sein Name bezieht sich auf den Naturforscher Isaac Newton. Er hat blondes Haar und hinkt, da er als Läufer versucht hat, sich im Labyrinth umzubringen und von einer der Wände gesprungen ist.

BiografieBearbeiten

Vor dem LabyrinthBearbeiten

In dem Buch 'Die Auserwählten - Phase Null' wird die Vorgeschichte von Newt und den anderen Lichtern erzählt. Newt lebt mit seiner kleinen Schwester Lizzy und seinen Eltern im Keller eines Hauses, um sich vor den Cranks auf der Straße zu schützen. Zwei Männer von ANGST kommen vorbei, um Lizzy mitzunehmen und für ihre Experimente zu gebrauchen, da sie immun ist. Als ihre Eltern sich wehren, schießen die Männer Newts Vater und Mutter in den Kopf und nehmen beide mit, da sie Newt als Kontrollprobant gebrauchen können.

Im Hauptquartier von ANGST werden er und seine Schwester getrennt und sie dürfen sich nicht sehen, doch Newt hat einen Weg gefunden, den Schlafsaal von Gruppe B zu beobachten, weshalb er nachts über den Schlaf seiner Schwester wacht. Nachdem Thomas und er sich kennengelernt haben und gute Freunde geworden sind, sind sie in der letzten Nacht, bevor Newt ins Labyrinth hochgeschickt wird, in den Schlafsaal eingebrochen und Newt hat von Lizzy Abschied genommen.

Am nächsten Morgen, als die Jungs für die Gedächnisblockade präpariert werden, fühlt Newt sich verraten, weil er denkt, dass sein Freund Thomas nie ins Labyrinth geschickt wird und trotzdem nichts gegen Newts Schicksal unternimmt. In den letzten Minuten vor der Operation zerbricht ihre Freundschaft.

Im LabyrinthBearbeiten

Newt und Thomas werden schnell Freunde und vertrauen einander. Nachdem Alby von einem Griewer infiziert wird und seine Zurechnungsfähigkeit verliert, wird Newt zum neuen Anführer der Lichter. Dank Newt wird Thomas zum Läufer ernannt.

In der BrandwüsteBearbeiten

In dem Haus, in das sie von ihren Rettern, die sich als Mitarbeiter von ANGST herausstellten, gebracht wurden, finden die Jungs heraus, dass sie alle eine Bezeichnung und eine Nummer bekommen haben. Newt ist A-5 „der Kleber“. Newt begibt sich mit den anderen Lichtern auf den Weg zum sicheren Hafen. Nachdem Thomas zweimal von der Gruppe getrennt wird, erreichen die Überlebenden von Gruppe A und Gruppe B den sicheren Hafen.

In der TodeszoneBearbeiten

Im ANGST-Hauptquartier wird verlesen, wer von den Lichtern immun ist. Newt ist nicht unter ihnen. Thomas ist geschockt, doch Newt tut so, als wäre es ihm egal. Dass er Angst hat, macht sich nur dadurch bemerkbar, dass er ruhiger ist als normalerweise.

Er hat zwischendurch Ausraster, in denen er die Umstehenden anschreit, doch reißt sich dann wieder zusammen, um zu den Anderen zu halten. Kurz bevor sie vor ANGST flüchten, gibt Newt Thomas einen Brief, den er öffnen soll, wenn der richtige Moment gekommen ist.

Newt, Thomas, Minho, Brenda und Jorge können ein Berk stehlen und fliegen damit nach Denver. Die Stadt ist komplett vor Cranks abgeriegelt, was auch heißt, dass Newt im Berk auf den Rest der Gruppe warten muss. Diese versuchen in Denver so viele Informationen wie möglich zu sammeln.

Während Newt im Berk wartet, kommen Rothemden und bringen ihn weg. Sie sagen, sie brächten ihn dahin, wo er hin gehört, in den Crank-Palast. Als seine Freunde wiederkommen, finden sie nur einen Zettel, auf dem er sich verabschiedet und für ihre Freundschaft bedankt.

Die Anderen, besonders Thomas, können das nicht so stehen lassen und wollen Newt dort wieder rausbringen. Sie machen sich also mit dem Berk auf den Weg zum Crank-Palast. Dort finden sie ihn auch, doch es wird klar, dass er gar nicht gefunden werden wollte. Erst bittet er Thomas, seine Bitte zu erfüllen, aber dieser weiß nicht, wovon Newt redet. Newt wird wütend und droht sie zu töten, wenn sie nicht verschwinden würden. Sie müssen ihn schließlich zurücklassen.

Thomas glaubt, Newt nie wieder zu sehen und liest seinen Brief. Darin bittet dieser, ihn zu töten.

Als Thomas mit dem Rechten Arm Auto fährt, begegnen sie einer Gruppe Cranks, einer von ihnen ist Newt. Thomas steigt aus dem Auto und läuft auf ihn zu. Newt fleht Thomas an, seinen Wunsch zu erfüllen, doch der bringt es nicht übers Herz. Newt hört nicht auf zu betteln und zu flehen. Er möchte nicht verrückt werden und Menschen essen. Thomas erhört seinen letzten Wunsch. Newts letzte Worte sind: „Bitte, Tommy. Bitte“. Dann schießt Thomas ihm in den Kopf.

Aussehen und PersönlichkeitBearbeiten

Newt wird im Roman als ziemlich groß (größer als Alby) und muskulös und mit einem kantigen Kinn beschrieben. Er hat lange, blonde Haare, die ihm bis aufs T-Shirt gehen. Auf seinen Armen zeichnen sich Adern ab und er hinkt wegen eines Selbstmordversuchs als Läufer im Labyrinth.

Im Film ist er deutlich schmächtiger und nicht so groß. Er hat zwar auch blonde Haare, welche allerdings kürzer sind, als im Roman beschrieben.

Wissenswertes Bearbeiten

  • Thomas Brodie-Sangster sagte, dass er (während er die Rolle in Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth spielte) über Newt nur wusste, dass er sehr nett ist, hinkt, einen britischen Akzent hat und meistens im Garten ist.
  • Laut eines Tweets von James Dashner hatte Newt eine Schwester, einen Hund und einen besten Freund bevor er von ANGST mitgenommen wurde.[1]
  • Im zweiten Prequel der Auserwählten Reihe, Phase Null stellt sich heraus, dass Sonya aus Gruppe B seine zwei Jahre jüngere Schwester Lizzy ist.

QuellenBearbeiten

  1. Quelle

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.